Weiterbildungs- und Serviceportal

Arbeitsschutz & Arbeitssicherheit

Die AKADEMIE HERKERT bietet  Weiterbildungen im Bereich Arbeitsschutz, Arbeitssicherheit, Lagersicherheit und Brandschutz, die Fachkräfte bei der Erfüllung Ihrer umfassenden Aufgaben unterstützen. Neue Normen, Gesetze und veränderte technische Anforderungen zwingen Betriebe zu regelmäßigen Schulungen, um die Produktivität und Rechtssicherheit im Unternehmen zu erhalten und das Haftungsrisiko zu minimieren.

Kurs(e) in dieser Kategorie:

Zertifikats-Lehrgang, Dauer 2 Monate

Fehler und Mängel beim Brandschutz können den Versicherungsschutz kosten und Geschäftsführer, Arbeitgeber und verantwortliche Führungskräfte persönlich haftbar werden lassen. Dies passiert schnell, wenn nicht der geltende Stand und die Regeln der Technik berücksichtigt werden. Die Verantwortlichen sind in der Beweispflicht gegen den Verdacht der groben Fahrlässigkeit. Verantwortliche, (zukünftige) Beauftragte im Brandschutz, Sicherheitsbeauftragte und -fachkräfte erfahren im Zertifikats-Lehrgang „Brandschutzbeauftragte/r“ alle aktuellen Vorgaben aus dem umfangreichen Gesetzes- und Regelwerk und sind somit auf jede Situation gut vorbereitet.
 
Fachtagung, Dauer 1 Tag

Arbeitsschutzverantwortliche müssen stets die aktuellen Entwicklungen und Trends im Blick behalten. Doch welche gesetzlichen Änderungen kommen 2018 auf sie zu? Auf welche Gefährdungsschwerpunkte müssen sie im Betrieb ein besonderes Augenmerk legen? Und was prüft die Berufsgenossenschaft bei unangekündigten Kontrollen?

Unsere Fachexperten zeigen in sechs Vorträgen rund um den betrieblichen Arbeitsschutz kurz und prägnant, worüber Leiter und Mitarbeiter im Arbeitsschutz aktuell informiert sein müssen und geben neue Impulse für die Umsetzung konkreter Schutzmaßnahmen im Betrieb.
 
Seminar, Dauer 1 Tag

Arbeitsschutzverantwortliche sind verpflichtet die Arbeitsbedingungen in ihrem Unternehmen regelmäßig zu bewerten. Dafür müssen sie die aktuellen Vorgaben der relevanten Arbeitsschutzvorschriften (u. a. Arbeitsschutzgesetz, BetrSichV und DGUV Vorschrift 1) kennen und anwenden. So brachte beispielsweise die Novellierung von Betriebssicherheits- und Gefahrstoffverordnung gravierende Änderungen für die Gefährdungsbeurteilungen, wie

  • den erweiterten Geltungsbereich, der jetzt u. a. auch für überwachungsbedürftige Anlagen gilt.
  • das Schutzmaßnahmenkonzept, welches u. a. auch Nachrüstmaßnahmen umfasst.
  • die Beurteilung zum Explosionsschutz, die zukünftig allein nach der GefStoffV erfolgt.

Wie man eine Gefährdungsbeurteilung nach den aktuellen Vorgaben im Arbeitsschutz problemlos erstellt und anpasst, vermittelt den Teilnehmern dieses Praxisseminar.
 

Inhouse-Seminar, Dauer 1 Tag

Arbeitsschutzverantwortliche müssen ständig gesetzliche Neuerungen umsetzen und regelmäßig ihre Schutzmaßnahmen anpassen. Nur so vermeiden sie gesundheitliche Gefahren für Mitarbeiter und schützen sich vor Bußgeldern und Regressforderungen.

Dieses Inhouse-Seminar informiert Sie schnell, einfach und praxisbezogen über gravierende Änderungen der aktuellen Vorschriften und ihre Auswirkungen auf Ihr Unternehmen.
 
Inhouse-Seminar, Dauer 1 Tag

Arbeitsschutzverantwortliche müssen ständig gesetzliche Neuerungen umsetzen und regelmäßig ihre Schutzmaßnahmen anpassen. Nur so vermeiden sie gesundheitliche Gefahren für Mitarbeiter und schützen sich vor Bußgeldern und Regressforderungen.

Dieses Inhouse-Seminar informiert Sie schnell, einfach und praxisbezogen über gravierende Änderungen der aktuellen Vorschriften und ihre Auswirkungen auf Ihr Unternehmen.
 
Seminar, Dauer 2 Tage

Für Brandschutzbeauftragte ist es gemäß vfdb-Richtlinie alle 3 Jahre notwendig, sich weiterzubilden, um ihren Aufgaben im Betrieb - von der innerbetrieblichen Organisation bis hin zur Brandprävention -  verantwortungsvoll nachzukommen. Mithilfe des Praxisseminars erfüllen die Teilnehmer diese Forderung problemlos, handeln auch zukünftig rechtssicher und schützen sich vor Bußgeldern und Regressforderungen.
 
Fachtagung, Dauer 1 Tag

Für die sichere Gestaltung des Lagers stellen die aktuellen Normen, technischen Regeln und Verordnungen hohe Anforderungen an Lagerverantwortliche. Dazu gehören u. a. die neue TRGS 400 Gefährdungsbeurteilung für Tätigkeiten mit Gefahrstoffen im Lager, sowie die ständigen Änderungen und Neuerungen in der Betriebssicherheitsverordnung (BetrSichV). Doch wie können alle Vorschriften im Lager stets rechtssicher eingehalten werden? Welche Schutzmaßnahmen sind für eine erfolgreiche Unfallprävention sowie eine verbesserte Lagersicherheit erforderlich? Wie werden Regalsysteme korrekt kontrolliert und geprüft um Gefahrenquellen im Lager zu minimieren?

Unsere Experten zeigen auf der Jahrestagung Lagersicherheit aus der Praxis für die Praxis, wie die aktuellen Sicherheitsbestimmungen und Rechtsvorschriften im Lager sicher erfüllt werden. Es erwarten die Teilnehmer praxisnahe Vorträge und spannende Diskussionen zu Ladungssicherung, Regalsicherheit, Zugangssystemen für Schmalganglager sowie  der Gefährdungsbeurteilung für Tätigkeiten mit Gefahrstoffen im Lager. Zudem lädt die Tagung zum Erfahrungsaustausch mit anderen Lagerverantwortlichen ein und gibt wichtige Impulse für den Betriebsalltag.