Weiterbildungs- und Serviceportal

Personal, Ausbildung & Recht

Die AKADEMIE HERKERT bietet im Bereich Personal & Arbeitsrecht sowie Ausbildung ein breites Weiterbildungsspektrum für Personalleiter, Personalbeauftragte, Personalsachbearbeiter und Führungskräfte mit arbeitsrechtlicher Aufgabenstellung, sowie für Ausbildungsleiter und Ausbilder. Bei dem Erwerb fundierter Kenntnisse zu den gesetzlichen Regelungen und Anforderungen im Lehrgang Fachreferent Arbeitsrecht  erhalten Personaler und Führungskräfte das Praxiswissen, das sie im Arbeitsalltag wirklich…

Kurs(e) in dieser Kategorie:

Die zunehmende Digitalisierung und der Fachkräftemangel stellen Unternehmen auch in der Personalarbeit vor neue Herausforderungen. Mit der Zertifikats-Weiterbildung Geprüfte/r Personalreferent/in erweitern die Teilnehmer ihre Kompetenzen für die professionelle Personalarbeit von heute und morgen.

Diese Veranstaltung ist ein 3-tägiges Präsenzseminar. Der Abschlusstest wird als Online-Test durchgeführt.

Hervorragende Organisations- und Kommunikationsfähigkeiten sind ausschlaggebend, um zeitgleich reibungslose Büroabläufe zu managen, als Schnittstelle zwischen Kollegen, Geschäftspartnern und Führungskraft zu fungieren und stellvertretend Arbeitsanweisungen zu delegieren. Mit dieser Weiterbildung erweitern Teilnehmer ihre Kompetenzen für das professionelle Office Management von heute und morgen.

Diese Veranstaltung ist ein 3-tägiges Präsenzseminar. Der Abschlusstest wird als Online-Test durchgeführt.

Wer ohne fundierte Kenntnisse der gesetzlichen Regelungen und Anforderungen im Arbeitsrecht agiert, macht schnell Fehler. Bittere Konsequenz sind eine Menge Ärger, zusätzliche Arbeit und im schlimmsten Fall langwierige und teure Arbeitsrechtsprozesse. Damit auch ohne juristischen Hintergrund die richtigen Entscheidungen getroffen und Kollegen sowie Mitarbeiter sicher beraten werden, haben wir gemeinsam mit erfahrenen Experten aus der Praxis ein berufsbegleitendes Weiterbildungsangebot entwickelt. 

Inhouse-Lehrgang, Dauer 6 Wochen

Das komplexe Arbeitsrecht mit seinen vielen Tücken führt schnell zu Fehlern, wenn ohne Kenntnisse zu den aktuellen gesetzlichen Regelungen und Anforderungen der Blindflug gewagt wird. Wer sich fundiertes arbeitsrechtliches Know-how schnell aneignen möchte, für den ist der Kompakt-Zertifikats-Lehrgang die richtige Wahl. Mit leicht verständlichen Lehrbriefen und einer dreitägigen Präsenzveranstaltung wird das notwendige Wissen in nur sechs Wochen vermittelt.
 

Die Filmsequenzen begleiten Auszubildenden durch typische Situationen aus dem beruflichen Alltag und beinhalten Gegenüberstellungen von Positiv- und Negativbeispielen. Passend zu den Schulungsvideos enthält die Online-Schulung praktische Arbeitshilfen. So haben die Auszubildenden alle wichtigen Punkte der einzelnen Kapitel jederzeit übersichtlich griffbereit zur Hand. Nachdem die Schulung durchlaufen wurde, kann sich der Auszubildende eine digitale Teilnahmebescheinigung in Form einer druckfähigen pdf-Datei herunterladen. 

Inhouse-Seminar, Dauer 1 Tag

Auch bei Marketingmaßnahmen gilt: Wer die Gesetzeslage nicht kennt, dem drohen schnell zeit- und nervenraubende Abmahnungen, Rechtsanwaltskosten und im schlimmsten Fall sogar ein beträchtlicher Imageverlust. 

Durch das Seminar können rechtliche Risiken im Marketing minimiert werden. Die Teilnehmer erfahren außerdem, wie sie ihre Wettbewerber in die Schranken weisen, wenn diese unzulässig werben.
 
Fachforum, Dauer 1 Tag

Von Ausbildern wird viel erwartet: Den besten Nachwuchs für die freien Ausbildungsplätze finden, die Auszubildenden erfolgreich durch die Lehrzeit führen und bei Konflikten schnell und souverän reagieren. Doch wie wecken sie die Motivation bei ihren Auszubildenden? Und wie können Ausbilder rechtlich vorgehen, wenn die Ausbildung nicht reibungslos verläuft?

Unsere Experten zeigen auf dem Ausbilder-FORUM, wie sie in Recht und Praxis die richtige Antwort auf diese Fragen haben. Die Teilnehmer erhalten außerdem praxisnahe Impulse und wertvolles Experten-Know-how für ihren Ausbilderalltag.
 

Seminar, Dauer 1 Tag

Aktuell gibt es im Reisekosten- und Bewirtungsrecht wichtige Neuerungen, die betriebliche Reisekostenabrechner im Auge behalten müssen. Klarstellungen und Urteile zur ersten Tätigkeitsstätte, Bahncard, zu Belohnungsessen und zur 44€-Sachbezugsfreigrenze sowie das umfangreiche BMF-Schreiben über Firmenfahrzeuge führen zu Änderungen in der Abrechnungspraxis. Ab 01.01.2019 gilt außerdem die neue Bescheinigungspflicht des Großbuchstaben „M“ bei Mahlzeiten auf Auswärtstätigkeiten. Zudem müssen die jährlich angepassten Sachbezugswerte, Verpflegungsmehraufwendungen und Übernachtungspauschalen im Ausland beachtet werden. Damit Reisekosten weiterhin rechtlich einwandfrei abgerechnet werden können, geben die Experten in diesem Seminar klare Antworten und konkrete Umsetzungshinweise.

Mehr als 7.050 zufriedene Teilnehmer des Seminars Reisekosten- und Bewirtungsrecht seit 2000.

Seminar, Dauer 1 Tag

Aktuell gibt es im Reisekosten- und Bewirtungsrecht wichtige Neuerungen, die betriebliche Reisekostenabrechner im Auge behalten müssen. Klarstellungen und Urteile zur ersten Tätigkeitsstätte, Bahncard, zu Belohnungsessen und zur 44€-Sachbezugsfreigrenze sowie das umfangreiche BMF-Schreiben über Firmenfahrzeuge führen zu Änderungen in der Abrechnungspraxis. Ab 01.01.2019 gilt außerdem die neue Bescheinigungspflicht des Großbuchstaben „M“ bei Mahlzeiten auf Auswärtstätigkeiten. Zudem müssen die jährlich angepassten Sachbezugswerte, Verpflegungsmehraufwendungen und Übernachtungspauschalen im Ausland beachtet werden. Damit Reisekosten weiterhin rechtlich einwandfrei abgerechnet werden können, geben die Experten in diesem Seminar klare Antworten und konkrete Umsetzungshinweise.

Mehr als 7.050 zufriedene Teilnehmer des Seminars Reisekosten- und Bewirtungsrecht seit 2000.

Fachtagung, Dauer 1 Tag

Jedes Jahr bleiben unzählige Ausbildungsplätze unbesetzt. Viele Unternehmen müssen deshalb um neue und passende Auszubildende kämpfen. Auch wird es immer stärker darauf ankommen, die Potenziale von Auszubildenden frühzeitig zu erkennen und bestmöglich im eigenen Betrieb zu fördern. Doch wie steigert man die Attraktivität der Firma für junge Bewerber? Womit kann der Bekanntheitsgrad als Ausbildungsbetrieb verbessert werden? Und wie bindet man Auszubildende an das Unternehmen, damit sie auch nach der Ausbildung erhalten bleiben?

Auf der Ausbildertagung erhalten Teilnehmer von Fachkollegen und Experten aus der Praxis Antworten auf diese Fragen. Neben Expertenvorträgen zu den neuesten Fördermethoden und Recruiting-Maßnahmen, berichten ausgezeichnete Ausbildungsbetriebe über ihr Erfolgsrezept „Ausbildung“ und geben Einblicke in innovative Maßnahmen zur Nachwuchssicherung.